MezData-Logo Creative Commons License 204 Lösungen Button :JAVA: Der Verhütungsrechner

Knaus-Ogino

Die Methode nach Knaus-Ogino ist eine Kalendermethode zur natürlichen Empfängnisplanung.
Genau genommen ist es keine Methode nach Knaus-Ogino, sondern eine nach Knaus oder Ogino.

Kalendermethode:

Die Schwangerschaftsplanung mit einer Kalendermethode beruht auf der Erkenntnis, daß eine Frau empfängnisbereite und empfängnisfreie Tage innerhalb Ihres Zykluses hat. Der Zeitpunkts des Eisprungs wird durch Beobachtung und Aufzeichnung der individuellen Längen des Menstruationszykluses errechnet. Die Auswertung nach Knaus oder nach Ogino unterscheidet sich nur geringfügig. Herr Knaus benützt eine größere Sicherheitskonstante, so daß diese Methode zuverlässiger anzuwenden ist. Unter bestimmten Voraussetzungen ist diese Methode auch von der röm.-katholischen Kirche als Möglichkeit der Empfängnisverhütung genehmigt. Diese Methode wird aber auch oft Paaren empfohlen, die sich ein Kind wünschen, um damit den für die Empfängnis günstigen Zeitraum berechnen zu können.

Medizinische Grundlagen:

Die beiden Ärzte Hermann Knaus (Gynäkologe in Wien) und Kyosaka Ogino (japanischer Arzt) entdeckten etwa zeitgleich zu Anfang des 20. Jahrhunderts zwei wichtige Dinge:

Mit diesen Erkenntnissen stellten Herr Knaus und Herr Ogino Ihre Regeln auf. Beide berücksichtigten das gleiche Prinzip, doch die Ergebnisse weisen kleine Unterschiede auf. Das Programm BinFam berechnet je nach Einstellung mit den Formeln von Herrn Ogino oder Herrn Knaus.

Berechnungsformel von Herrn Ogino

Über einen Zeitraum von einem Jahr wird die kürzeste Periodendauer (PerMin) und die längste Periodendauer (PerMax) bestimmt. Der erste Tag der Regel wird als PerNeu bezeichnet.

Berechnungsformel von Herrn Knaus

Über einen Zeitraum von einem Jahr wird die kürzeste Periodendauer (PerMin) und die längste Periodendauer (PerMax) bestimmt. Der erste Tag der Regel wird als PerNeu bezeichnet.

Sicherheit der Methode

Im Volksmund wird diese Methode zur Schwangerschaftsverhütung spöttisch oft auch "Knaus-Ungenau" genannt. Die Methode ist mit einem Pearl-Index von 14 bis 40 (je nach Untersuchung) sehr ungenau. Der Pearl-Index ergibt sich aus der Anzahl der ungewollten Schwangerschaften bei 100 Paaren, welche 12 Monate ausschließlich nit einer bestimmten Methode verhüteten. Dabei werden sowohl "Material"- als auch "Anwendungsfehler" berücksichtigt.

Gründe hierfür sind:

Vor- und Nachteile der Methode

Vorteile:

Nachteile:

Text irgendwo im Internet gefunden, leider war kein © Verweis auf der Seite, muss noch mal nachforschen...

Hier gibts weitere Infos zu dem Thema: Das Verhütungs-ABC

Finde die Quell-Seite im Internet

Aufgabe: Finde die Seite mit dem obigen Text im Internet und weitere Infos über den BinFam-Rechner

Entwickle Verhütungs-Java-Applet

Aufgabe: Entwickle ein Applet nach der Methode von Knaus.

Eingabe: Eine Menge von Periodenlängen, Ausgabe: Der fruchtbare Zeitraum.

Vorgehen: Bildet Zweiergruppen, analysiert das Problem und findet auf Papier eine Lösung, Datenstruktur, Algorithmus.
Dokumentiert euren Entwurf als Struktogramm.
Ziel: Eine andere Gruppe soll eure Lösung implementieren!

So kann das Applet aussehen:

Download des J-Builder Projekts: 02-02-22_verhuetungsrechner.zip (8kB)

Quelltext anschauen

Viel Spaß!