MezData-Logo Creative Commons License 391 :PI-BLUEJ: Hello Java mit BlueJ

Schlüsselwörter: BlueJ, Hello World, Klasse, Objekt, Methode, Ausgabe, Rückgabe, static, return, String

Üblicherweise benennt man die ersten Gehversuche in einer neuen Programmierumgebung als "Hello World" Projekt, Ziel ist es "Hello World" ausgeben zu lassen.

BlueJ starten und ein neues Projekt "HelloWorld" erstellen:

Neue Klasse "Hello" erstellen:

Doppelklick auf Hello öffnet den Editor. Es kommt viel Quelltext. Allen Text auswählen und durch diesen ersetzen:

public class Hello{ // Klasse mit dem Namen Hello
  static void world(){  // Klassen-Methode ohne Rückgabe mit dem Namen world ohne Parameter
    System.out.println("Hallo Welt"); // Ausgeben auf Terminal-Fenster: "Hallo Welt"
  }    
}

Auf Compile klicken und im Projektfenster mit der rechten Maustaste auf die Klasse Hello klicken:

void world() auswählen und siehe da:

Es wurde eine Methode world() in der Klasse Hello erstellt, die bei der Ausführung "Hallo Welt" auf das Terminal-Fenster schreibt.

Methode mit Rückgabe

Der Quelltext wird nun geändert:

public class Hello{ // Klasse mit dem Namen Hello
  static String world(){  // Klassen-Methode mit Text-Rückgabe mit dem Namen world ohne Parameter
    return "Hallo Welt"; // Rückgeben "Hallo Welt"
  }    
}

Nach Aufruf der Methode world() ist zu sehen:

Diesmal wurde ein Text (Zeichenkette engl. String) von world() zurückgegeben.

Objekt-Methode mit Rückgabe

Der Quelltext wird nun geändert -das static weglassen:

public class Hello{ // Klasse mit dem Namen Hello
  String world(){  // Objekt-Methode mit Text-Rückgabe mit dem Namen world ohne Parameter
    return "Hallo Welt"; // Rückgeben "Hallo Welt"
  }    
}

Nach dem Kompilieren ist bei dem Aufruf der Klasse kein String world() mehr zu sehen:

Nun muss zuerst ein neues Objekt mittels new Hello() erzeugt werden:

Dann steht nach rechte Maus-Klick auf das Objekt hello1 auch wieder die Methode String world() zur Verfügung:

Zusammenfassung

Datei-Struktur des Projekts: