MezData-Logo Creative Commons License 268 :WEBPUBLISH: Dateinamen und Dateipfade im Web

Schlüsselwörter: WWW, Dateinamen, Pfade

Dateinamen

Maximale Länge des Dateinamens incl. Endung: 256 Zeichen
Bei modernen Unix-Systemen, wie sie die meisten WWW-Server einsetzen, sind Dateinamen bis zu 256 Zeichen Länge erlaubt.

Verbotene (ungünstige) Zeichen sind:

  • deutsche Umlaute äöüÄÖÜ
  • und scharfes S ß
  • Fragezeichen "?"
  • Sternzeichen "*"
  • Istgleichzeichen "="
  • Leerzeichen

Erlaubt ist:

  • der Unterstrich "_"

Großbuchstaben im Dateinamen?

Windows 95/NT unterscheidet nicht zwischen Groß- und Kleinschrift, Unix sehr wohl.
Die pragmatische Lösung um Probleme zu vermeiden: Immer alles klein schreiben!

Dateiendungen im Web:

Wie benenne ich die Startseite?

Wenn eine Webadresse z.B. "mezmedia.de" oder "mezmedia.de/gbs" aufgerufen wird, welche Datei soll der Server übertragen?
Hintergrund: Die obigen Webadressen verweisen jeweils auf ein Verzeichnis im Server, nicht jedoch auf eine Datei.
Daher werden für diesen Fall "Default-Dateinamen" vereinbart, die der Server versucht zu übertragen:

Hinweis: Wenn der Server die Default-Seite (index.html) nicht findet, übertrug er meißt das Inhaltsverzeichnis des aufgerufenen Verzeichnisses.
Das konnte manchmal recht peinlich werden.

Web-Site im Ordner

Eine Web-Site oder Internet-Seite meint eigentlich die Gesammtheit aller HTML-Seiten und Ressourcen (z.B. Bilder) eines Internet-Auftritts.
Eine HTML-Seite kann auf weitere Dateien (z.B. Bilder, andere HTML-Seiten) verweisen.
Die Wege zu den Speicherorten der Dateien werden als Dateien-Pfade bezeichnet.

Einfaches Beispiel:

Diese einfache Web-Site besteht aus zwei HTML- und einer Bild-Datei.
Die Dateien befinden sich im Ordner "my_site".
Da sich das Bild im selben Ordner wie die "index.html" befindet, sieht die Referenz zu dem Bild so aus:

<img src="dresden.jpg"> Pfad: dresden.jpg

Der Link auf die zweite Seite gestaltet sich so:

<a href="seite2.html"> Pfad: seite2.html

Navigation in verschachtelten Ordnerstrukturen (relative Pfadangabe)

Um bei grösseren Web-Sites die Ordnung zu halten, werden Unterordner eingeführt.
Beispielsweise ein Unter-Ordner für Bilder und Graphiken "graph":

Das Bild wurde hier in den Ordner "graph" verschoben, die Referenz in der "index.html" ändert sich zu:

<img src="graph/dresden.jpg">

Der Pfad aus der Sicht von "index.html" lautet nun:

graph/dresden.jpg

Kreuz und Quer: Die Web-Site ist angewachsen, es gibt sogar Unter-Unter-Ordner, so wird zu den Dateien navigiert:
von zu Pfad
index.html dresden.jpg graph/dresden.jpg
index.html seite1.html more/seite1.html
index.html seite2.html short/seite2.html
seite1.html hamburg.jpg graph/hamburg.jpg
index.html hamburg.jpg more/graph/hamburg.jpg
Und Zurück? Wie kommt man von "seite1.html" auf die "index.html" zurück?
Mit "../" kann man im Verzeichnisbaum nach oben navigieren, d.h. aus einem Verzeichnis zurück:
von zu Pfad
seite1.html index.html ../index.html
seite1.html seite2.html ../short/seite2.html

Externe Links (absolute Pfadangabe)

Sollen Dateien von anderen Servern referenziert werden sieht das z.B. so aus:

<a href="http://mezmedia.de/gbs/unfug.html">

<a href="mailto:nospam.please@mezmedia.de"> (Hier wird eine Email-Adresse angegeben)

Häufige Fehler

Im Pfadnamen "\" statt "/”

Im Internet werden Verzeichnisse anders als in Windows im Pfad durch "/" getrennt:

Falsch Richtig
my_site\graph\winnie.gif my_site/graph/winnie.gif

Verweise auf eigenen Rechner oder absolutes Verzeichnis auf File-Server

Solche Verweise funktionieren nur bei der Erstellung der Web-Site, sobald die Seite weitergegeben oder ins Web gestellt wird, greifen sie ins Leere!
Fausregel: Entweder relative Pfadangaben wie bei 3.4 oder absolute Pfadangaben wie bei 3.5!

Falsch Richtig
file:///G4%20HD/Dokumente/MezData%2002/Webauftritt/MezWeb%20Projekt/MezWeb/webpub/3dateinamen.html http://mezmedia.de/webpub/3dateinamen.html
file:///C:Test/Meine_Seite/bilder/bild.gif bilder/bild.gif
/home/mein_name/public/my_site/graph/bild.jpg graph/bild.jpg